· 

Die Magie der 13 Wünsche

Ein kleines, feines Ritual für die 12 Rauhnächte - für Jedermann(frau) geeignet.

 

Ich lernte dieses Ritual vor einigen Jahren kennen und seid her begleitet es mich in dieser mystischen Zeit.

 

In der Zeit zwischen dem 24. Dezember und des 5. Jänners sind die Tore des Dies- und Jenseits geöffnet. Es dürfen wunderbare Energien herein, die die Magie dieser Zeit ausmachen.

 

Es ist eine Zeit des Innehaltens, Reinspürens und Altes loslassen. Man verabschiedet Altes das einem nicht mehr dienlich ist und formt gedanklich Neues.

 

Jede der 12. Rauhnächte ist einem Monat des neuen Jahres zugeordnet. Altes besagt, dass das Wetter in der jeweiligen Rauhnacht das Wetter im zugehörigen kommenden Monat bestimmt.

 

Wenn dir deine vorweihnachtlichen Vorbereitungen eine Pause gönnen, nimm dir 13 Zettel und einen Stift. Entzünde, wenn du magst, Räucherwerk oder eine Kerze. Sieh der Flamme eine zeitlang zu, nimm die Bewegung dieser wahr und du wirst zur Ruhe kommen.

Finde für dich 13 Wünsche für das neue Jahr und schreib jeden Wunsch auf einen Zettel. Falte oder rolle sie und gib sie gesammelt in ein Glas.

 

Erschaffe deinen persönlichen Ritualplatz nach deinen Vorstellungen. Stelle eine Kerze, dein gefülltes Wunschglas, Räuerwerk, Steine, Sterne und eine feuerfeste Form auf. Dieser Platz sollte wär´´hrend der gesamten Zeit stehen bleiben dürfen.

 

In den nun folgenden 12 Rauhnächten ziehst du je einen Wunschzettel und übergibst diesen ungelesen der Flamme in dem Vertrauen, dass Alles was dir und deinem Weg dienlich ist wieder zu dir zurückkehrt.

 

Für den 13. Zettel nimm dir Zeit beim Öffnen. Lies ihn, lass ihn auf dich wirken, nimm ihn wahr. Es liegt nun an dir diesen Wunsch im neuen Jahr für dich in Erfüllung zu bringen.

 

Ich wünsche dir eine magische Zeit der Wünsche

Barbara