· 

Silvester - Hilfe für dich und deine Fellnasen

 

 

Die Zeit des Jahreswechsel ist für viele Tierhalter eine herausfordernde Zeit. Es sind meist nicht die leuchtenden Lichteffekte des Feuerwerks, die dein Tier in Angst und Panik versetzen können, sondern die damit einher gehenden Knall-, Explosions-, und Pfeiffgeräusche. Der Hörsinn ist bei allen Tieren bestens geschult. 

 

Von dem was man als Tierhalter alles auf sich nimmt, damit das eigene Tier diese Stunden unbeschadet übersteht,  kann ich ein Lied singen. Eine meiner Hündinnen entwickelte erst in den letzten Jahren unseres Zusammenseins Angst und Panik. Den ersten Jänner eines dieser Jahre verbrachte ich in der Notfallambulanz. Als ich am Schreibtisch saß, verkroch sie sich unter meinen Beinen. Da ich damals nicht sehr wirbelsäulenfreundlich sondern ziemlich verschraubt saß, wagte ich es über Stunden nicht mich zu bewegen um zu vermeiden, dass sie ihre selbstgewählte Höhle verlässt. Fazit - meine Rückenschmerzen am nachfolgenden Tag durfte ein Arzt behandeln.

 

Du kannst dein Tier und dich mit vielen Möglichkeiten in dieser Zeit unterstützen.

 

FÜR HUNDEHALTER das UM und AUF

 

Nutze die meist schussfreie Zeit am Vormittag und an den frühen Nachmittagsstunden zu einem Spaziergang.

BITTE lass deinen Hund angeleint!!!! Auch wenn du denkst, dein Tier läuft nicht weg - viele machten bereits diese bittere Erfahrung, dass diese Zeit ein Ausnahmezustand ist.

 

Verwende, wenn du bereits weißt, dass dein Hund auf Feuerwerk und Böller reagiert ein Geschirr um zu vermeiden, dass dein Hund aus dem Halsband schlüpfen kann. Lockeres Halten der Leine in der Hand - BITTE nicht. Laufleinen in den unterschiedlichsten Längen schenken deinem Hund auch den nötigen Freiraum. 

 

Lasse deinen Hund auch möglichst nicht unbeaufsichtigt im Garten. Du kannst ihn beruhigen wenn geschossen wird. Bist du nicht dabei, kannst du nicht handeln!

 

BACHBLÜTEN

 

Bachblütenmischungen sind eine sehr sanfte und effektive Wahl. Am besten eignet sich die Rescuemischung Five Flowers für dein Tier.

 

Diese Mischung beinhaltet die Bachblüten:

Nr. 6 Cherry Plum - Kirschpflaume

Nr. 9 Clematis - Weiße Wegwarte 

Nr. 18 Impatiens - Drüsentr. Springkraut

Nr. 26 Rock Rose - Gelbes Sonnenröschen

Nr. 29 Star of Bethlehem - Doldiger Milchstern

 

Ist die Mischung nicht vorrätig, kannst du sie mischen lassen.

 

Dosierung je Körpergewicht:

- 1 kg 1 Tropfen

1-5 kg 2 Tropfen

5-15 kg 3 Tropfen

15-50 kg 4 Tropfen

50-100 kg 5 Tropfen

100 kg - 6 Tropfen

 

Beginne bereits ab Mittags mit der Gabe alle 3-4 Stunden. Du kannst sie ins Futter geben, direkt ins Maul oder auf die Lefzen träufeln, ins Wasser geben oder auch auf die Pfote träufeln um abgeleckt zu werden.

 

Maximale Dauer der Gabe ist bis zu einer Woche.

 

ENERGYSTREAMING

 

Seinem Tier Energie zu geben, beruhigt dich und dein Tier. Du brauchst dazu keinerlei energetische Vorkenntnisse. Stell dir einfach vor deine Finger sind das Ladekabel welches die Autobatterie wieder zum Laufen bringt.

 

Die Energietore, welche die Energie aufnehmen, haben einen Durchmesser von ca 5 cm, also keine Angst, dass du die falsche Stelle treffen könntest. 

 

Lege deine linke Hand in die Mitte der Brust deines Tieres. Die rechte Hand legst du an das Ende der Wirbelsäule. Nun stell dir vor wie helfende Energie durch deine Hände in das Tier überfliessen. Halte die beiden Energietore, solange es euch beiden guttut.

 

TTouch

 

"Die andere Berührung" Es für sieht für manche aus als würdest du dein Tier streicheln ist aber nicht der Fall ist.

 

Der TTouch ist eine kreisende Bewegung mit deiner Hand am Körper des Tieres.  Stell dir eine Uhr vor. Du beginnst bei sechs Uhr wanderst in einer Kreisbewegung  mit deinen Finger auf 9 Uhr, dann auf 12  Uhr, auf 3 Uhr, auf 6 Uhr nochmals weiter auf 9 Uhr und dann zurück auf 6 Uhr. Du kannst diese Berührung mit der ganzen Hand machen oder auch mit einzelnen  Fingern. Verteile diese Abfolge über den ganzen Körper des Tieres. Druckstärke so, dass sich die Haut leicht mitbewegt. Streichle dein Tier dazwischen nicht, achte bei dir selbst auf deine Atmung, dann entspannst du dich gleich mit.  

 

Besuche die Homepage von Linda Tellington unter www.ttouch.com oder schau dir Videos dazu auf YouTube an.

 

Schockpunkt Aktivierung

 

Ist dein Tier in Panik und Angst verfallen kann es helfen den Schockpunkt zu aktivieren. Nimm die Ohrspitze deines Tieres zwischen Daumen und Zeigefinger und übe leichten Druck aus. 

 

T-Shirt

 

Vielen Hunden hilft es wenn sie eine Begrenzung am Körper spüren. Es gibt einige käuflich erhältliche Hilfsmittel, du kannst aber auch ein T-Shirt deinem Tier überziehen, welches eng am Körper anliegt. Am besten du ziehst es entweder vorher selber noch für einige Stunden an, oder trägst es anderweitig bei dir am Körper. Dein Geruch, denn das Shirt dann trägt, schenkt ihm zusätzliche Sicherheit, 

 

Rückzugsmöglichkeit

 

Besitzt du eine Transportbox, stelle sie auf und decke sie zusätzlich mit einer Decke ab. So bietest du deinem Tier eine Rückzugsmöglichkeit. Zieht sich das Tier darin zurück gib ihm Ruhe und fordere auch andere Familienmitglieder auf, sich nicht dazu zu knien, rein zu krabbeln oder anderes zu tun. Lobe ihn, schenk im ein besondere Leckerlies und damit ist es gut. 

 

 

Versuche selber möglichst ruhig zu bleiben, dunkle das Zimmer ab und drehe Radio oder Fernseher etwas lauter auf. Erlaube deinem Tier auch ausnahmsweise bei dir auf der Couch zu sitzen oder zu dir ins Bett zu kommen. Deine körperliche Nähe hilft ihm!!

 

Nach Silvester ist vor Silvester! Nutze, das nächste Jahr dazu dein Tier auf das nächste Silvester mit Hilfe von  Tiertrainer(innen) oder Tierenergetiker(innen) vorzubereiten, denn es ist immer wieder schneller soweit als man glaubt.

 

Sehr gerne unterstützte ich dich als dipl. energet. Tierkinesiologin und dipl Mantanka Tierkommunikatorin  dabei. 

 

Ich wünsche dir und deinen Fellnasen ein wunderschönes, neues Jahr und vor allem, dass ihr diese Zeit unbeschadet übersteht.

 

beWEGt - Barbara Beinsteiner

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0